Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Mathematikolympiade- Leopoldinum zeigt Stärke

Bei der 3. Runde der diesjährigen Mathematikolympiade in Würzburg stellte das Leopoldinum erneut die besondere mathematische Förderung an der Schule unter Beweis. Um an der 3. Runde der Mathematikolympiade teilnehmen zu dürfen, müssen die Schüler in den beiden vorhergehenden Wettbewerbsrunden unter den knapp 200 besten Teilnehmern der Jahrgangsstufen 7-12 in ganz Bayern sein. Dies ist aus dem Leopoldinum den Schülern Laetitia Schmalhofer (8), Marlene Baier (9) und Valentin Fuchs (11) gelungen. Laetitia Schmalhofer und Valentin Fuchs konnten beide einen hervorragenden 2. Preis in ihren jeweiligen Jahrgangsstufen erreichen. Die Preise werden anhand der erreichten Punktzahl in den zwei vierstündigen Klausuren derart vergeben, dass die Hälfte der Teilnehmer einen Preis bekommt und die Anzahl der 1./2./3. Preise im Verhältnis 1:2:3 steht. Außerdem werden die besten 40 Schüler zum Auswahlseminar für die 4. Runde der Mathematikolympiade eingeladen. Auch hier sind die beiden Preisträger des Leopoldinums dabei und dürfen die Tage vom 22. bis 25. März in Pleinfeld verbringen.

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3