Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Tutoren

Die Tutoren des Schuljahres 2016/17, möchten euch und eure Eltern an unserer - und hoffentlich bald auch eurer – schönen Schule begrüßen.
Ihr fragt euch, was „Tutoren“ sind?
Weil einige 5. Klässler die Umstellung von der Grundschule als schwer empfinden, gibt es an unserem Gymnasium sogenannte „Tutoren“ (das kommt von lateinisch „tutus“ – sicher), d.h. einige Schüler aus den 9. Klassen kümmern sich ab dem Termin der Anmeldung und während des ersten Jahres am Leo um die neuen 5. Klässler, um ihnen den Einstieg zu erleichtern.
Wie wird man an unserer Schule „Tutor“?
Die Schüler der 8. Jgst. werden jedes Jahr eingeladen, sich für das Amt des Tutors zu bewerben. Wichtige Voraussetzungen, um diese Aufgabe gut erfüllen zu können, sind z.B. Einsatzfreude, Organisationstalent und Teamfähigkeit, aber auch Freude am Umgang mit anderen, Einfühlungsvermögen und eine gute Portion Gelassenheit und Geduld .
Nach der Auswahl bekommen die angehenden Tutoren dann am Ende der 8. Jgst. eine äußerst hilfreiche, zweitägige Schulung durch das Schülerreferat des Kirchlichen Jugendbüros Passau, die wichtige Informationen über die rechtliche Lage vermittelt, aber auch ganz viel Spaß macht, weil man u.a. viele Spiele kennenlernt und auch selbst ausprobieren kann.
Welche Aufgaben haben „Tutoren“?
Wie bereits zu Beginn erwähnt, wollen wir den 5. Klässlern am Leo „Stütze und Sicherheit“ bieten, d.h. wir helfen, die Schule besser kennenzulernen, stehen zur Seite bei Unsicherheiten und Fragen in der Eingewöhnungsphase am Leo und fördern so ein gutes Miteinander in der Klasse und der gesamten Schulfamilie. Außerdem sorgen wir aber auch für lustige Abwechslung im Schulalltag.
Einige Beispiele unseres Angebots: Wir machen Schulführungen am „Tag der offenen Tür“, Schulfest und ersten Schultag, begleiten die 5. Klässler bei den Kennenlerntagen im Waldjugendheim im Bayerischen Wald und gestalten viele außerunterrichtliche Aktionen (Spiele-Nachmittage, Weihnachts- und Faschingsfeier, Kinobesuch ...).
Wie kann man von der Zeit als Tutor profitieren?
Die einjährige Tätigkeit als Tutor bringt eine vertiefte Sozialkompetenz durch die neuen Erfahrungen im Umgang mit Jüngeren, viele Erinnerungen an schöne gemeinsame Momente, Freundschaften mit jüngeren Mitschülern, die hoffentlich noch lange halten, und die Erfahrung, an immer wieder neuen Herausforderungen nur wachsen zu können.
Das alles kann dann auch darüber hinwegtrösten, dass der Stoff der (leider?) ausgefallenen Unterrichtsstunden nachgearbeitet werden muss.
Wir aktuelle Tutoren trauern jedenfalls schon jetzt dieser Zeit nach und wünschen unseren Nachfolgern ein aufregendes und spaßiges Jahr!

Tutoren2016 17

Foto: Hechberger Hanna, Phuong Le Chu Quynh, Leonie Burgstaller, Baier Marlene, Ambros Simone, Weltz Leonie, Ingenpaß Lara, Binder Tobias, Mogilansky Philipp, Wimmer Florian

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3