Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Schulgarten

Zum Gymnasium Leopoldinum gehört der auf einer Hochterrasse über dem Innkai gelegene Schulgarten.

Leo-Schüler engagieren sich für den heimischen Umweltschutz

Das Passauer Löwenmäulchen, auch Passauer Wolfsmäulchen genannt, eine an sonnigen Steinmauern wachsende Pflanzenart, wäre beinahe aus unserer heimischen Pflanzenwelt verschwunden. Die Regierung von Niederbayern und Passauer Gärtner haben aber bereits vor Jahren eine erfolgreiche Rettungsaktion gestartet.
Dazu sammelte die Stadtgärtnerei am letzten niederbayerischen Wildstandort, der sich an der Naturstein-Mauer in der Carlonegasse zwischen Grabengasse und Domplatz befindet, Samen dieser seltenen Pflanze. Aus ihnen zog sie dann eine beträchtliche Anzahl an Pflanzen.
Bei der Wiederausbringung an öffentlichen Mauerabschnitten halfen dieses Jahr auch Schüler/innen der Klasse 9b sowie Herr Damböck unser Hausmeister mit. Sie pflanzten mit großem Engagement die seltenen Löwenmäulchen in Mauerabschnitte unterhalb des Schulgartens. Außerdem hegten und pflegten sie diese dann so lange, bis sie fest angewachsen waren und alleine überleben konnten.

loewenmaeulchen bepflanzung1 bepflanzung2

StRin Andrea Spannberger

60.000 neue Leopoldiner

Obwohl es sich hierbei um drei Bienenvölker handelt, und nicht um Schüler, kann man dennoch sagen, dass sie am Schulalltag regen Anteil nehmen. Auf diese Weise können die Schüler die biologischen Besonderheiten von Bienen direkt am Stock beobachten und bekommen Einblicke in das Berufsfeld der Imkerei.

BienenImker

Wie aber kam es zu der Anschaffung dieser besonderen Haustiere?
Berichte über Bienensterben und der dadurch massive Rückgang an Obsternteerträgen und der Artenvielfalt gaben den entscheidenden Ausschlag für den Plan eine eigene Schulimkerei aufzubauen. Die Idee dazu hatte das P-Seminar „Unser Garten“.
Zunächst aber mussten Bienenvölker angeschafft und die nötige Grundausstattung eines Imkers besorgt werden. Bei einer Ausschreibung der Audi-Umweltstiftung wurde schließlich das Gymnasium Leopoldinum ausgewählt. Das bedeutet die Stiftung sponserte drei Bienenvölker und das nötige Zubehör.

StRin Spannberger

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3