Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Leopoldinum gewinnt Wettbewerb „Lebe Toleranz!“ des Landesschülerrats

Am 24. Oktober 2017 hatten Vertreter des Gymnasiums Leopoldinum die große Ehre, zusammen mit der ehemaligen Verbindungslehrerin Annelie Schmid nach München zu fahren, um dort ein Preisgeld in Höhe von 800€ für den Einsatz der Schule gegen Rassismus entgegennehmen zu dürfen.

Von der 5. Klasse bis zur Q11 beteiligte sich fast die ganze Schulfamilie an diesem Wettbewerb in Form von Einzel- oder Klassenbeiträgen. Als „Mentor“ für den schulinternen Wettbewerb konnten die Schülersprecherinnen Emerenz Fuchs, Johanna Limmer und Elisa Kollmann den amerikanischen Grafikdesigner und MoMA-Künstler James Victore gewinnen.

In der Laudatio von Florian Schwegler, einem Mitglied des Landesschülerrats, wurde vor allem die „erstaunliche Projektvielfalt“ gelobt. So hat sich beispielsweise ein Schüler ein Herz gefasst und sich öffentlich dazu bekannt, ein Transgender zu sein. Zwei Schüler der Mittelstufe haben ein sehr aufwändig gestaltetes Lego-Stopp-Motion-Video zum Thema „Nein zu Rassismus!“ erstellt. Eine 6. Klasse hat ein Video nach dem Vorbild der UEFA-Champions-League-Kampagne gedreht und zeigte so Flagge gegen Rassismus. Es gab außerdem ein schulübergreifendes Projekt, an dem sich neben dem Leopoldinum drei weitere Gymnasien aus dem näheren Umkreis beteiligten. Hierbei wurden Festivalbänder mit dem Hashtag „together“ von der SMV für 1€ verkauft. Der gesamte Erlös wird an eine gemeinnützige soziale Einrichtung gespendet.

  • IMG_8076
  • Respekt_2
  • Victore_Racism

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich mit kreativen und vor allem auch mutigen Ideen für ein harmonisches Miteinander am Leopoldinum eingesetzt haben und auch zukünftig einsetzen werden.

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3