Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Ein deutliches Zeichen der Solidarität

Erstmalig an einer Passauer Schule: am 1. Dezember, dem Weltaidstag,  beteiligten sich knapp 300 Schüler und Lehrkräfte spontan an einem Flashmob. Viele trugen ein rotes Kleidungsstück oder rote Papiere über dem Kopf, um im Pausenhof eine farblich passende menschliche Aids-Schleife zu bilden. So wollten sie ein Zeichen gegen Aids setzen und Solidarität mit Infizierten zeigen. Die Idee zu der Aktion kam von Luzy Schachtner (8a), die sich von der Fotoausstellung „Keiner will’s wissen, keiner will’s sehen – wir zeigen es!“ anregen ließ, die zurzeit am Leo zu sehen ist.

  • Leo_Aids_csk
  • Leo_Aids_bsk
  • Leo-Aids_ask

Die alljährliche Verkaufs- und Spendenaktion zugunsten von HIV-Infizierten in Niederbayern erbrachte diesmal einen Erlös von stolzen 310 EURO, für die sich die Aidsberatungsstelle Niederbayern im Namen ihrer „Schützlinge“ herzlich beim Weltaidstagsteam der evangelischen Religionsschüler/innen Julian Lamsfuß, Lukas Willersinn, Annika Hansbauer, Thilo von Glasenapp, Tilmann Wensky, Katharina Gräfenstein, Katharina Heesch, Hans Hoßfeld, Paula Kusser, Max Entfellner, Luzy Schachtner, Simone Schmoll, Karolina Grün, Janne Ueding, Laura Wall, Paula Böhmisch, Sabrina Eichinger, Runa Grobe, Greta Hoßfeld, Evelyn Kupper, Naomi Ruth und Juliane Tilch bedankte.

Antje Spielberger

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3