Copyright 2018 - Gymnasium Leopoldinum

Parisfahrt der Jahrgänge 9plus und 10 vom 23.-28. September 2018

Die Stadt der Liebe zeigte sich den 21 Schülern, Herrn Frölich und Frau Prötzel von ihrer schönsten Seite – sonnig, windstill, mit zwei Hochzeitsfotoshootings und einem Heiratsanstrag live auf dem Eiffelturm.

Wir erkundeten mit einer französischen Architekturführung die Fondation Luis Vuitton – einen Bau der für sich bereits Kunstwerk ist, bestaunten den mächtigen Arc de Triomphe und sogen die exklusive Atmosphäre der Champs Elysées auf, tauchten ein in die Seerosen von Claude Monet in der Orangerie, standen fassungslos vor den Juwelieren am Place Vandôme und schwelgten in edelster Feinkost bei Fauchon, neben La Madelaine. Einige Mutige trauten sich in den Pater Noster der Galeries Lafayette und genossen den Ausblick von der Terrasse du Printemps.

Am folgenden Tag kürten wir Herrn Frölich an seinem Geburtstag in Versaille zum Sonnenkönig für einen Tag, entdeckten mit dem einheimischen Führer Alexandre die Mode von übermorgen im Marais Viertel mit seinen Hôtels (Adelsresidenzen), dem Place des Vosges, verträumten grünen Oasen und jüdischen Spezialitäten bevor wir den Eiffelturm erklommen und auf etliche uns inzwischen vertraute Sehenswürdigkeiten herabblickten. Im Musée Rodin wurden wir selbst zum Model indem wir die Skulpturen nachstellten, ein paar Unermüdliche verzichteten auf die Mittagspause und wagten sich zu den Chimären auf das Dach von Notre Dame bevor wir gemeinsam die Kathedrale besuchten. Im Rahmen einer Führung von Florent durch den ältesten Teil von Paris, die Ile de la Cité, stärkten wir uns bei Berthillon mit dem besten Eis der Stadt und bummelten das seit einem halben Jahr für Autos gesperrte Seineufer entlang zum Louvre, unserer letzten Station in Paris, wo der Anblick der „Mona Lisa“ und der „Liberté guidant le peuble“ unsere letzten Kräfte mobilisierte.

Die Schüler waren sich einig: Wiederkommen ist Pflicht – spätestens für den Heiratsantrag.

Paris 2018

Auf der Rückfahrt legten wir einen Zwischenstopp in Straßburg ein, besuchten das Europaparlament, bestaunten die schönste aller gotischen Fassaden am Münster und verwöhnten uns mit einer romantischen Bootsfahrt auf der Ill durch drei Schleusen, den mittelalterlichen Stadtkern, vorbei am Sitz von Arte und wieder dem Europaparlament.

Susanne Prötzel

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen