Copyright 2019 - Gymnasium Leopoldinum

Austausch mit dem Fráter-Gymnasium Miskolc (Ungarn)

Ein kleines Reisetagebuch von Semion Bauer (9cM) und Lenya Resch (9bM)

Samstag, 05.10.2019

Mit viel Vorfreude stiegen wir, 17 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Gymnasiums Leopoldinum, in den Zug in Richtung Miskolc ein. Nach neun Stunden sehr langer, aber letztendlich doch sehr lustigen Fahrt wurden wir von unseren ungarischen Gastfamilien herzlich empfangen.

Sonntag, 06.10.2019

Am ersten Tag in dem fremden Land durften wir ein von den Austauschpartnern individuell gestaltetes, abwechslungsreiches Programm genießen. Einige von uns fuhren in den Aggtelek-Nationalpark, andere in die wunderschöne Stadt Eger.

Montag, 07.10.2019

Nach einem herzlichen Empfang am Fráter György Gymnasium in Miskolc besuchten wir zwei Unterrichtsstunden, was sehr interessant war. Anschließend bekamen wir eine Stadtführung durch Miskolc und besichtigten das DVTK-Stadion des städtischen Fußballvereins. Den Abend ließen einige von uns mit ihren Austauschpartnern in einer Bowlinghalle ausklingen.

Dienstag, 08.10.2019

Am nächsten Tag fuhren wir nach Budapest und besichtigten in dieser wunderschönen Stadt einige bekannte Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Burgviertel und das Parlament. Am Nachmittag konnten wir uns in die Cyberjump-Trampolinhalle austoben. 

Mittwoch, 09.10.2019

Am Mittwoch fuhren wir mit der städtischen Kleinbahn nach Lillafüred, wo wir – passend zum diesjährigen Projektthema „Freizeitaktivtäten“ – den Klettergarten besuchten. Danach ging es mit der Seilbahn nach Bükkszentkereszt. Am Ziel angelangt wanderten wir bis zum Dorfzentrum und konnten dort einem Vortrag von einer franziskanischen Schwester über die Gemeinde der Kirche Bükksenzentkereszti Romai Katolikus Templom lauschen. Am Abend warteten unsere Austauschpartner mit einer Überraschung auf uns - einem Besuch im bekannten Palatschinkenhaus.

Donnerstag, 10.10.2019

Am Donnerstag gingen wir im Thermalhöhlenbad von Miskolc schwimmen und amüsierten uns danach bei einer Fahrt mit der Sommerrodelbahn. Nach dem letzten freien Nachmittag mit unseren Gastfamilien stand bereits der Abschiedsabend an: Bei ungarischen Volkstänzen und Volksliedern feierten wir gemeinsam den Abschluss einer unvergesslichen Woche.

Freitag, 11.10.2019

Nach einem tränenreichen Abschied fuhren wir am Freitag mit dem Zug zurück nach Passau.  

miskolc2

Abschließend ist zu sagen, dass wir in Ungarn eine sehr schöne Zeit verbracht haben. Diese Woche ist viel zu schnell vergangen und es ist jedem zu empfehlen, bei diesem Austauschprogramm mitzumachen, denn es war eine tolle Erfahrung. Wir konnten die ungarische Kultur näher kennenlernen und zwei interessante Städte besichtigen. Alle waren sehr nett und herzlich. Wir haben während dieser Woche viel erlebt und kehrten mit einem sehr positiven Eindruck von Ungarn nach Hause zurück.

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok