Copyright 2020 - Gymnasium Leopoldinum

Doppelsieg des Leopoldinums beim Regionalfinale Jugend debattiert

Wie jedes Jahr hat wieder eine Gruppe engagierter Schülerinnen und Schüler am Regionalwettbewerb Jugend debattiert teilgenommen, der am 19. Februar in Vilshofen stattfand. Die Gruppe bestand aus den Siegerinnen und Siegern des Schulwettbewerbs: Paula Böhmisch, Elisabeth Gröschler, Judith Sagmeister, Elena Hauzenberger und Benedikt Stigger, der jedoch kurzfristig leider nicht beim Wettbewerb antreten konnte. Auch einige Juroren des Leopoldinums waren in Vilshofen vertreten, da die Jury bei Jugend debattiert nicht nur aus Lehrinnen und Lehrern, sondern auch aus Schülerinnen und Schülern zusammengesetzt wird.

Die Themen der Finaldebatten des Schulwettbewerbs waren „Soll in der Schule ein Fach Ökologisches Verhalten eingeführt werden?“ (Sekundarstufe I) und „Sollen Schulen, die Abschlussfahrten ins Ausland anbieten, verpflichtet sein, immer auch eine Fahrt nach Osteuropa durchzuführen?“ (Sekundarstufe II). Die Debattanten, die im Finale gegeneinander antraten, haben die Themen mit besonders großer Sachkenntnis, ausgeprägter Gesprächsfähigkeit, einem starken Ausdrucksvermögen und sehr guter Überzeugungskraft diskutiert. Diese vier Elemente werden beim Wettbewerb bewertet, wer die höchste Punktzahl in allen vier Bereichen sammelt, gewinnt. Die Schulsieger hatten danach eine arbeitsreiche Zeit vor sich: Zum Regionalwettbewerb wurden von jedem Teilnehmer drei weitere Themen recherchiert und intensiv vorbereitet, sodass einem erneuten starken Auftritt nichts im Wege stand.

In Vilshofen debattierte die Sekundarstufe 1 (8.-9. Klasse) zu den Fragen: "Sollen Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen?" und "Soll Randalierern bei Sportveranstaltungen der Führerschein entzogen werden?" Die Sekundarstufe 2 (10.-13. Klasse) setzte sich mit den Debattenfragen "Soll die Polizei in Pressemitteilungen die Nationalität von Tatverdächtigen nennen?" und "Sollen Jugendliche sich selbst verpflichten, ihre tägliche Handynutzungszeit zu begrenzen?" auseinander. Finalthema der Sekundarstufe 1: „Soll die Schule Schülerinnen und Schüler besonders belohnen, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren?“, Finalthema der Sekundarstufe 2: Soll der Bezirk Niederbayern den Klimanotstand ausrufen?“ Die beiden Erstplatzierten jeder Altersstufe sind nun beim Landesfinale am 27. April in München dabei. Zudem dürfen sie an einem dreitägigen Rhetorik-Seminar teilnehmen. Das Leopoldinum erzielte in Vilshofen einen wunderbaren Erfolg: Elisabeth Gröschler und Paula Böhmisch siegten beim Regionalfinale in der Sekundarstufe 1. Die Schulfamilie gratuliert ganz herzlich und drückt in München fest die Daumen!

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.