Copyright 2020 - Gymnasium Leopoldinum

Das Fach Ethik

Das Fach Ethik am Gymnasium Leopoldinum

  1. Was ist Ethik?
  2. Die Voraussetzungen für das Fach Ethik
  3. Ethik als Unterrichtsfach
  4. Wer nimmt am Ethikunterricht teil?
  5. Kompetenzen und Gegenstandsbereiche
  6. Welche Themen werden in der 5. Jahrgangsstufe vermittelt?
  7. Welches Lehrwerk wird im Unterricht verwendet?
  8. Wo wird das Fach Ethik unterrichtet?

 

  1. Was ist Ethik?

Die Ethik ist zunächst einmal ein Teilgebiet der Philosophie. Was aber ist Philosophie? Frei übersetzt versteht man darunter die Liebe zur Weisheit.

Auch in der Ethik bemühen wir uns demnach darum, ein Stück weiser zu werden. Fragt sich nur, worin weise? Insofern Ethik als Wissenschaft verstanden wird, ist sie vor allem Reflexion, das heißt nachdenken. Ethik ist also der Versuch, unser Handeln zu verstehen und zu fragen, warum wir gerade so und nicht anders handeln oder gehandelt haben. Und mit Bick auf die Zukunft versucht man in der Ethik, Perspektiven für ein mögliches Handeln zu entwerfen und zu diskutieren. Die ethische Herausforderung, die sich geradezu aufnötigt, ist Frage, ob denn unser Handeln auch „gut“ ist. Hinsichtlich dieser Frage, gibt eine Vielzahl von Vorstellungen, von dem, was gut sei. Die Auseinandersetzung mit solchen Vorstellungen hat zum Ziel, die eigene Urteils- und Entscheidungsfähigkeit zu schulen.

  1. Die Voraussetzungen für das Fach Ethik

Müssen wir für das Fach Ethik etwas mitbringen? Die Antwort lautet „ja“. Mitbringen sollten wir für das Fach Ethik die Fähigkeit, staunen zu können und eine gehörige Portion Neugier.

aristoteles

Es gibt natürlich Vieles, über das wir staunen, über das wir uns wundern, das wir aber auch hinterfragen und bezweifeln. Dazu zwei Beispiele aus der 5. Klasse.

  1. Wir könnten darüber staunen, dass wir einen Text lesen können, der auf den ersten Blick keinen Sinn ergibt.

"Luat enier sidtue an eienr elgnhcsien uvrsnäiett, ist es eagl in wcheler rhnfgeeloie die bstuchbaen in eniem wrot snid. das eniizg whictgie ist, dsas der etrse und der lztete bstuchbae am rtigeichn paltz snid. der rset knan tatol deiuranchnedr sien und man knan es ienrmomch onhe porbelm lseen. das legit daarn, dsas wir nhcit jeedn bstuchbaen aeilln lseen, srednon das wrot als gzanes."

  1. Wir könnten darüber staunen, dass uns unser Sehsinn hin und wieder täuscht. Woran liegt es, dass ich einmal ein Rohr mit der Öffnung auf der linken oder rechten Seite sehe?

taeuschung

  1. Ethik als Unterrichtsfach

Zum Ethikunterricht führt das Bayerische Gesetz über Erziehung und Unterricht Folgendes aus: „Der Ethikunterricht dient der Erziehung der Schüler werteinsichtigem Urteilen und Handel.“ Der Unterricht zielt also darauf ab, junge Menschen in ihrer Suche nach moralischer Orientierung zu unterstützen. Dabei werden Entwürfe und Theorien aus einer langen Entwicklung des philosophischen Denkens und wissenschaftlichen Forschens vorgestellt. So sollen die Schüler selbst Vorstellungen von einem guten und gerechten Leben entwickeln.

  1. Wer nimmt am Ethikunterricht teil?

Auch hierzu reicht ein Blick in das Bayerische Gesetz über Erziehung und Unterricht, in dem gesagt wird, dass für all die Schülerinnen und Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen (die Gründe dafür können verschieden sein), der Ethikunterricht ein Pflichtfach ist. Der Ethikunterricht ist nicht an eine Religion oder Konfession gebunden. Er orientiert sich in seiner Zielsetzung an den sittlichen Grundsätzen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und ist daher nicht wertneutral oder wertfrei.

  1. Kompetenzen und Gegenstandsbereiche

Im sog. Kompetenzstrukturmodell für das Fach Ethik sind die zentralen Kompetenzen und Gegenstandsbereiche mit den ethischen Leitbegriffen Werte, Normen, Moral und Sinn verbunden. Ethisches Lernen ist in allen Jahrgangsstufen sowohl kognitives als auch die Motivation förderndes Lernen. Die Kompetenzen, die im Fach Ethik gefördert werden sollen, gliedern sich in vier Bereich: (1) erkennen und verstehen, (2) überlegen und urteilen, (3) einfühlen und Anteil nehmen und (4) ethisch handeln und kommunizieren. Diese Kompetenzen sollen in den vier Gegenstandbereichen Menschsein, Zusammenlaben, Religion und Kultur sowie die moderne Welt vermittelt werden.

kompetenzen

  1. Welche Themen werden in der 5. Jahrgangsstufe vermittelt?

In der 5. Jahrgangstufe setzen sich die Schüler mit den folgenden Themen auseinander:

  1. Wahrnehmen und Bedürfnissen,
  2. Familien und ihre Angelegenheiten,
  3. Spielen –Leben – Lernen

 

  1. Welches Lehrwerk wird im Unterricht verwendet?

Am Gymnasium Leopoldinum steht den Schülern das Lehrbuch „Abenteuer Ethik“ vom Buchner-Verlag für den Unterricht zur Verfügung.

buch

 

  1. Wo wird das Fach Ethik unterrichtet?

Sofern organisatorische Gründe nicht dagegen sprechen, wird Ethik in den Räumen der Bibliothek unterrichtet. Den Schülern wird eine Lernatmosphäre geboten, die es ermöglicht, Diskussionen zu führen und Unterrichtsinhalte im gegenseitigen Austausch zu erarbeiten.

bib

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.