Copyright 2017 - Gymnasium Leopoldinum

Das Fach Mathematik

1 + 2 + 3 + 4 + ... +   97 + 98 + 99 + 100   =   ?

Jeder Schüler lernt in seinem ersten Schuljahr am Gymnasium folgende Geschichte kennen. Als der berühmte deutsche Mathematiker Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) in die Grundschule kam, stellte der Lehrer seinen Schülern, um sie längere Zeit mit Rechnen zu beschäftigen, die Aufgabe, die Zahlen von 1 bis 100 zusammenzuzählen. Lange hatte der Lehrer allerdings nicht seine Ruhe. Schon nach kurzer Zeit teilte ihm sein Schüler Gauß das Ergebnis mit: 5050.

 

Mathematik am Leopoldinum

Das Leopoldinum ist ein sprachliches Gymnasium. Trotzdem lernt man am Leopoldinum genau so viel Mathematik wie in jedem anderen Schulzweig. Denn Mathematik wird an jedem Gymnasium Bayerns in gleichem Umfang unterrichtet und jeder Schüler muss sich am Ende seiner Schulzeit in Mathematik dem gleichen schriftlichen Abitur unterziehen.

Im Hinblick auf den Übungsbedarf und das Abitur sieht das Intensivierungskonzept des Leopoldinums durchgehend von der 6. bis zur 10. Jahrgangsstufe eine wöchentliche Intensivierungsstunde vor. Sie ist keine zusätzliche Unterrichtsstunde sondern eine echte Übungsstunde, in welcher die Schüler gezielt gefördert werden. Der Besuch der Intensivierungsstunde ist verpflichtend.

Wir verwenden in Mathematik die Lehrwerke Fokus und delta der Verlage Cornelsen- bzw. Buchner-Verlages. Sie fassen in jedem Kapitel das Grundwissen zusammen und geben dem Schüler auf "Kann ich das?"-Seiten einen Überblick über den individuellen Leistungsstand. Im Anhang der Bücher ist das Grundwissens auch aus früheren Jahrgangsstufen zusammengestellt.

Am Leopoldinum ist es gelungen, eine sehr große Zahl von Schülerinnen und Schülern für mathematische Wettbewerbe zu begeistern. Viele von ihnen besuchen zusätzlich gerne den Mathezirkel an der Univerisät Passau. Auch das Angebot von Informatik-Schnupperkursen an der Universität wird von unseren Schülern gerne angenommen.

 

Mathematikwettbewerbe am Leopoldinum

Mathematik macht besonders in jungen Jahren Spass. Besonders interessant sind lustig formulierte Aufgaben. Das Leopoldinum beteiligt sich daher mit den 5. und 6. Klassen am Wettbewerb "Känguru der Mathematik", dessen Konzept aus Australien stammt, daher die Namensgebung.

Eine Gruppe von circa 40 Buben und Mädchen hat so großen Spaß an der Mathematik, dass sie sich auch noch in höheren Jahrgängen eifrig an anderen mathematischen Wettbewerben beteiligt, vor allem an der Mathematik-Olympiade und am Landeswettbewerb Mathematik Bayern, wo das Leopoldinum schon zweimal als eines der erfolgreichsten Gymnasien Bayerns ausgezeichnet wurde.

Die über das Schulwissen hinausgehenden Grundlagen zu den Wettbewerbserfolgen vermittelt die Fakultät der Mathematik und Informatik an der Universität Passau. Herr Dr. Fuchs und seine Mitarbeiter halten dort jeden Freitagnachmittag einen Mathezirkel ab, der von unseren Schülern sehr zahlreich besucht wird.

mathematik

Auch dieses Schuljahr beteiligten sich die Schülerinnen und Schülern des Leopodinums überaus zahlreich an der Mathematik-Olympiade und am Landeswettbewerb. Schulleiter StD Markus Birner freute sich, die vielen erfolgreichen Teilnehmer mit Buchpreisen und Büchergutscheinen auszeichnen zu können. Einen besonders großen Erfolg erzielten 12 Schülerinnen und Schüler, die zur 3. Runde der Mathematik-Olympiade an die Universität Passau bzw. Würzburg eingeladen worden sind, sowie die Teilnehmer am Landeswettbewerb Mathematik, welchen es gelang, vier 1. Preise und drei 2. Preise zu erringen.

 

Links für Schüler und Eltern

Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung: Probeunterricht, BMT, Abituraufgaben, Besondere Prüfung, Vera-8 ...

(http://www.isb.bayern.de/)

Aufgabendatenbank Smart: Mathematik- und Physikaufgaben für Schüler und Lehrer, geordnet nach Jahrgangsstufe und Stoffgebiet

(http://btmdx1.mat.uni-bayreuth.de/smart/wp/)

Mathematik und Informatik für Schüler und Lehrer am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Passau: Mathezirkel, Informatik-Schnupperkurse, Informatik-Sommercamp ...

(http://www.fim.uni-passau.de/schueler-lehrer.html )

Wettbewerb "Känguru der Mathematik"

(http://www.mathe-kaenguru.de )

Mathematik-Olympiaden

(http://www.mathematik-olympiaden.de/ )

Landeswettbewerb Mathematik Bayern

(http://lwmb.de/ )

Bundeswettbewerb Mathematik

(http://www.mathe-wettbewerbe.de/bwm)

Gymnasium Leopoldinum erhält Schulpreis von 1000,- Euro beim Landeswettbewerb Mathematik 2016

Groß war die Freude an unserer Schule, als bekannt wurde, dass das Gymnasium Leopoldinum mit einem Schulpreis beim LWMBy ausgezeichnet wird. Die vier Aufgaben in jeder Runde mussten von den Schülern mit Kreativität, Durchhaltevermögen und mathematischem Können gelöst werden. Bei der Preisverleihung in Nürnberg erhielt das Leopoldinum einen dritten Preis!
Ministerialdirektor Herbert Püls aus dem Kultusministerium würdigte in seinem Grußwort das herausragende Engagement sowohl der Schüler und als auch der Lehrer. Im Marmorsaal der Akademie Nürnberg zeichnete er die acht besten Schulen Bayerns aus.
Die erfolgreichsten Schüler des Leopoldinums mit den betreuenden Lehrkräften StD Helmut Günthner und StD Guntram Müßig konnten einen Geldpreis in Höhe von 1000,- Euro und eine Urkunde entgegennehmen. Zu den Teilnehmern gehören heuer Laetitia Schmalhofer (Jahrgansstufe 7), Veronika Borggräfe (9), Florian Böhm, Valentin Fuchs, Jakob Gottinger, Konsantin Grimm und Severin Zimmermann (alle Jahrgansstufe 10).
Das Gymnasium Leopoldinum wird von dem Preisgeld im November wieder ein schulübergreifendes Mathematikseminar durchführen und auf diesem Wege versuchen, interessierte Schüler für mathematische Aktivitäten zu begeistern.

  • Landeswettbewerb

Leopoldiner erfolgreich bei der 55. Matheolympiade

Nach zwei vierstündigen Wettbewerbsklausuren, einem ganzen Tag der Korrektur, vielfältigem Rahmenprogramm und einer aufregenden letzten Nacht vor der Siegerehrung war es am Sonntagvormittag soweit: Die Preisträgerinnen und Preisträger der Landesrunde der 55. Mathematik­olympiade in Bayern stehen fest.
In einer Preisverleihung an der Uni Passau wurden die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler durch Vertreter des Vereins MOBy und die Ehrengäste aus Lokal- und Landespolitik darunter insbesondere Ministerialrat Dieter Götzl und Ministerialbeauftragter Anselm Räde geehrt.
Vom Gymnasium Leopoldinum gelang es sogar vier Schülern, mit einer Medaille ausgezeichnet zu werden. Laetitia Schmalhofer (7b) und Marlene Jüttler (8a) errangen einen dritten Platz. Valentin Fuchs (10a) und Steven Williams (Q12) bekamen jeweils eine Silbermedaille für einen zweiten Platz.
Das Gymnasium Leopoldinum ist damit eine der erfolgreichsten Schulen bei der diesjährigen Mathematikolympiade!
Valentin Fuchs wurde zudem zu einem Förder- und Auswahlseminar nach Pleinfeld eingeladen, auf dem das bayerische Team für die Bundesrunde der Mathematikolympiade ausgewählt wird. Vielleicht gelingt es ihm auch heuer wieder, in das bayerische Team für die Bundesrunde zu kommen?!
Die Fachschaft Mathematik und die Schulleitung freuen sich mit den erfolgreichen Olympioniken und wünschen den Preisträgern weiterhin viel Erfolg!

  • IMG_0331sk

Preisverleihung in Nürnberg: Bundeswettbewerb Mathematik - Schüler des Leopoldinums machen erfolgreich mit

„Interesse an der Mathematik wecken, die Freude an Algebra, Kombinatorik und Co. fördern: Der Bundeswettbewerb Mathematik möchte Schülerinnen und Schüler mit interessanten und anspruchsvollen Aufgaben anregen, sich eine Zeit lang intensiv mit Mathematik zu beschäftigen.“ So ist es auf der Homepage des Bundeswettbewerbs zu lesen. Dass dies auch sehr erfolgreich gelingen kann, zeigte sich nun bei der Siegerehrung in Nürnberg: Beim diesjährigen Bundeswettbewerb Mathematik freuten sich zwei Schüler vom Gymnasium Leopoldinum über Ihre hervorragenden Platzierungen. Valentin Fuchs (10. Klasse) gehörte bereits in der ersten Runde zu den Bestplatzierten und wurde nun bei der Preisverleihung in Nürnberg mit einem ersten Preis in der zweiten Runde ausgezeichnet!  Er ist damit einer von neun Schülern aus Bayern, die in der Runde 2 einen 1. Preis erzielen konnten. Deutschlandweit erreichten nur 40 Schüler einen ersten Preis in der zweiten Runde. Erstaunlich ist besonders, dass es Valentin gelungen ist, das Siegerpodest bereits als Schüler der zehnten Klasse zu erklimmen.  Dies schafften insgesamt nur drei Schüler aus Deutschland! Auch Steven Williams (Klasse 12) nahm sehr erfolgreich am Bundeswettbewerb teil. Er erreichte einen zweiten Preis in der ersten Runde!

Es ist schon etwas ganz Besonderes, in diesen Wettbewerben so weit zu kommen. Der Bundeswettbewerb Mathematik gilt als Königsdisziplin der Mathematik­wettbewerbe. Die erste Runde startete bereits im Dezember 2014. Aus Bayern beteiligten sich 368 Schülerinnen, bundesweit gab es 1.405 Teilnehmer. Bei dem Wettbewerb sind vier anspruchsvolle Aufgaben zu beweisen. Hier ein Beispiel aus den diesjährigen Problemstellungen.

„Zwölf 1−Euro−Münzen werden flach so auf einen Tisch gelegt, dass ihre Mittelpunkte die Ecken eines regelmäßigen 12−Ecks bilden und sich benachbarte Münzen berühren. Zeige, dass sich weitere sieben 1−Euro−Münzen in das Innere dieses Rings aus Münzen flach auf den Tisch legen lassen.“

Nach langem Überlegen und Tüfteln kommt man vielleicht zu einer guten Idee und kann diese Aussage beweisen. Wer glaubt, eine Lösung gefunden zu haben, findet die Musterlösung zur Kontrolle unter https://www.mathe-wettbewerbe.de/bwm/bwm-wettbewerb-2 .  

Im Februar hat Valentin Fuchs nochmals die Möglichkeit, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dann findet nämlich die dritte Runde des Bundeswettbewerbs statt. Wer dort gewinnt, darf sich über eine Förderung durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes freuen.

Die Schulleitung und die Fachschaft Mathematik des Gymnasiums Leopoldinum freuen sich mit den beiden ausgezeichneten Schülern und gratulieren ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen!

 BuMa2015

Karl Fegert vom Bundeswettbewerb Mathematik überreicht Valentin Fuchs vom Gymnasium Leopoldinum  bei der Siegerehrung in Nürnberg einen ersten Preis.

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3