Copyright 2021 - Gymnasium Leopoldinum

Die Musik am Leopoldinum

I Das musikalische Jahr am Leopoldinum

Das Weihnachtskonzert

„Es ist nun Dezember! Seit zwei Monaten proben wir mit dem Chor und dem Orchester für das große Weihnachtskonzert in der Kirche! Wenn du am Mittwochnachmittag durch das Leo spazierst, hörst du aus allen Ecken Musik! Querflöten, Geigen, Posaunen, Trompeten und viele andere! Es werden Weihnachtslieder geübt, aber auch tolle Musik von großen Komponisten wie Bach oder Mozart!“ 
Hoffentlich bist auch du bald dabei! Du kannst im Chor mitsingen oder – wenn du ein Instrument lernst - im Orchester mitspielen!“


Immer im Dezember können die ersten Früchte der Probenarbeit am Leopoldinum präsentiert werden. Das vorweihnachtliche Musizieren in stimmungsvollen Kirchen der Stadt zählt zu den Aufführungen des Leopoldinum, bei denen sich die Schulfamilie besonders gerne zusammenfindet. In Vorfreude auf Weihnachten und die Ferien geht davon stets ein Zauber aus, der in den Gesichtern der Beteiligten und der vielen Besucher ablesbar ist. Die Programme sind kurzweilig und finden viel Anerkennung und hohe Wertschätzung. Dass am Leopoldinum neben dem Stammpersonal stets auch ein Musikseminar mit jungen, engagierten, vielfältig aufgestellten MusiklehrerInnen mitarbeitet, bereichert die stilistische Vielfalt der angebotenen Ensembles ganz entscheidend.


Das Jahreskonzert

„Große Spannung, es kribbelt, der Rathaussaal ist voll! Wow, sowas zu erleben ist wirklich schön! Das wirst Du bei einem Besuch ganz schnell merken! Alle haben viel geübt für diesen Abend. Und manchmal wird es auch ein bisschen wehmütig, weil viele unserer Musikfreunde wegen dem bevorstehenden Abitur verabschiedet werden. Aber dafür feiern wir im Anschluss kräftig und lassen den Abend mit viel gemeinsamen Spaß ausklingen!“


Träger des Jahreskonzertes im Frühling ist der Musikalische Verein des Gymnasiums Leopoldinum. Dieses traditionsreiche Event findet immer in den besonders repräsentativen Räumlichkeiten des Rathauses statt. Der große Rathaussaal ist denn auch der richtige Rahmen für die Verabschiedung der Musiker des Abschlussjahrgangs sowie für Auszeichnungen, die an besonders begabte und einsatzfreudige Schülerinnen und Schüler der Fachschaft Musik verliehen werden. Dazu präsentieren alle Ensembles der Schule sowie herausragende Solisten ein anspruchsvolles musikalisches Programm und unterstreichen damit den seit Generationen weithin anerkannten, besonderen Stellenwert der Musik am Leopoldinum.


Das Kammerkonzert

 „Das zweite Konzert im Schuljahr ist das Kammerkonzert. Das findet aber nicht in einer kleinen Kleiderkammer statt, sondern in unserer schönen Aula!

Früher, als die Schule noch ein Kloster war, ist das der Speisesaal für die Mönche gewesen! Ganz schön edel, oder?

Bei unserem Kammerkonzert dürfen alle mitmachen, die besonders gerne auf ihrem Instrument üben. Viele Schüler kommen aber auch einfach zum Zuhören, um ihre Freunde mit Applaus anzufeuern! Manche Musiker studieren auch gerne etwas zusammen ein. Drei Flöten klingen z.B. toll zusammen! Oder drei Saxophone! Aber auch eine Geige und ein Klavier, Zusammenspielen macht besonders viel Spaß!“


Mit der barocken Aula verfügt das Leopoldinum über einen der schönsten Aufführungsorte für Kammermusik in Passau. Da die instrumentale Ausbildung für viele Jugendliche an diesem Gymnasium einen hohen Stellenwert besitzt, bildet das Kammerkonzert einen willkommenen Anlass, Bühnenerfahrung in einem intimeren, aber immer stimmungsvollen Rahmen sammeln zu können. Solistische Spitzenbegabungen sind dort genauso zu hören wie Ensembles, die einen ganz besonderen Reiz haben und im Rahmen des Wahlunterrichts an der Schule angeboten werden.

U.a. auf der Basis des qualitativ sehr hochwertigen Instrumentalunterrichts am Leopoldinum und aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, in den großen Ensembles Weltliteratur auf hohem Niveau zu spielen, wählen in jedem Jahrgang einige Schüler der Oberstufe die Möglichkeit, das Instrumentalspiel in das Abitur mit einzubringen.


Die Hofserenade

„Endlich Sommer! Da kann man fast jede Pause in den Hof gehen! Irgendwer ist immer da zum Fußballspielen oder zum Chillen in der Sonne! Irgendwann im Juli wird dann der Hof auf einmal total verwandelt:  über Nacht steht eine große Bühne da und viele Stühle werden aufgestellt! Und alle beten, dass es nicht regnet!

Ich glaube ihr habt es erraten, oder? Genau: für das letzte Konzert im Jahr wird der ganze Hof zu einem Riesen-Konzertsaal! Manchmal stehen die Musiker sogar oben in den Fenstern oder auf dem Dach und blasen so schön, dass der Klang über die ganze Schule tönt.

Unsere Bigband muss dann immer ganz viele Zugaben spielen, weil das Publikum nicht aufhört zu klatschen!“


Im Gegensatz zum Jahreskonzert bestimmt hier die leichte sommerliche Atmosphäre den Abend. Neben klassischen Klängen darf die leichte Muse mit Musical, Jazz- und Popmusik den Sommer in all seinen Facetten einläuten. Die Hofserenade ist ein besonderer Höhepunkt im Schuljahr!


  

II Wahlunterricht in Musik

Der Unterstufenchor

Der Einstieg in den professionellen Umgang mit der Stimme ist der Unterstufenchor. Hier werden Grundlagen der Stimmpflege vermittelt, Körperhaltung, Atemtechnik, Bewegung und Bühnenpräsenz. Die Literatur bewegt sich in allen Stilbereichen und umfasst auch mehrstimmige Stücke. Der Unterricht ist voraussetzungslos für alle offen, auch ohne instrumentale Vorkenntnisse. Singen macht Spaß! Aufwand: 1 Wochenstunde Wahlunterricht am Nachmittag, Klassen 5-7.

Der Oberstufenchor

Die Pflege der Chormusik hat am Leopoldinum eine besondere Tradition. Ob Chorsätze aus Rock/Pop oder Musical, ob Madrigale, Motetten oder Messen, alles, was gut klingt, steht hier auf dem Programm. Chor heißt, aufeinander hören, vielfältig reagieren, zur Harmonie mit anderen und dadurch mit sich finden. Die Emotionalität der Musik aktiv zu erleben und diese selbstbewusst nach außen darzustellen, ist eine große und intensive Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler. Wer das tut, wird ganz besondere Momente aus der Schulzeit mitnehmen und für sein Leben einen großen Schatz gewinnen!

Aufwand: 2 Wochenstunden am Nachmittag; Klassen 8-Abitur.

Das Orchester I

Im Orchester I, dem Orchester der Unterstufe, geht es konzentriert zur Sache. Hier kann man erleben, wie sich die im Einzelunterricht erlernten Fähigkeiten in einen organischen Zusammenklang einfügen und wie sie diesen mitgestalten. Das ist für die Schülerinnen und Schüler immer ein besonders eindrucksvolles Erlebnis, das nicht selten die musikalische Ausbildung am Instrument sehr positiv beeinflusst und wesentlich stützt.

Aufwand: 1 Wochenstunde Wahlunterricht, Klassen 5-7.

Das Orchester II, das „Große Orchester“

Es gehört zu den großen Besonderheiten, in einem nicht musischen Gymnasium über Generationen hinweg ein so umfangreiches Orchester etablieren zu können. Ein stabiler Streicherapparat wird dabei von Holzbläsern, Blechbläsern und Schlagwerk ergänzt, manchmal ergeben sich sogar Sonderbesetzungen mit selteneren Instrumenten. Neben dem musikalischen Arbeiten erleben die Schülerinnen und Schüler auch einen Eindruck von der aufwändigen Logistik, die mit so ein Ensemble verbunden ist.

Aufwand: 2 Wochenstunden Wahlunterricht am Nachmittgag, Klassen 8-Abitur.

Das Kammerorchester

Über das große Orchester hinaus kann man bei dieser etwas kleineren Besetzung vertieft in besonders anspruchsvolle Musik eintauchen. Das Kammerorchester ist besonders flexibel und gestaltet daher immer wieder besondere Auftritte innerhalb und außerhalb der Schule.

Aufwand: 1 Wochenstunde Wahlunterricht am Nachmittag, Fortgeschrittene unterschiedlicher Klassen.

Die Leo-Big Band

Die Leo-Big Band zählt zu den Aushängeschildern des Gymnasiums. Zahlreiche Auftritte innerhalb und außerhalb der Schule haben zu ihrem hervorragenden Ruf in der Passauer Jazz-Szene beigetragen. Auf sehr hohem Niveau werden attraktive Arrangements erarbeitet und zur Aufführungsreife gebracht. Doch auch die Nachwuchsförderung bildet ein wichtiges Detail, sodass immer wieder junge Generationen früh in das Ensemble hineinwachsen können. Aufwand: 2 Wochenstunden Wahlunterricht, alle Jahrgangsstufen, je nach Leistungsstand.

 

III Specials

Die Musical-Klasse

Die Bühne ist eine eigene Welt! Sie singend, tanzend und schauspielend zu erobern, ist Thema der Musical-Klasse. Zur Stimmbildung und zum Singen kommen Workshops für Schauspiel und Tanz, die von professionellen Gast-Lehrern angeboten werden. Die Musical-Klasse ist in den Musikunterricht der 5. Klasse als Wahloption integriert. Der Musical-Unterricht kann aber auch in den höheren Jahrgangsstufen weiter besucht werden.

Aufwand: 2 Wochenstunde Wahlfach am Nachmittag (in der 5. Klasse zusätzlich zu den 2 Musikstunden am Vormittag).

Musik vernetzt

Musikschule

Das Leopoldinum pflegt einen sehr guten Kontakt mit der Städtischen Musikschule Passau. Das Erlernen von Musikinstrumenten wird gefördert, indem einzelne Lehrer der Musikschule Räumlichkeiten des Leopoldinum für ihren Unterricht nutzen können. Dies wird von zahlreichen Schülerinnen und Schülern gerne angenommen und erleichtert so die Organisation des Schulalltages für Instrumentalisten erheblich. Nicht zuletzt nutzt die Musikschule das Leopoldinum regelmäßig zur Durchführung der Wettbewerbe Jugend musiziert.

Gesellschaft der Musikfreunde

Eine hervorragende Möglichkeit zur intensiven Musikpflege bietet der Kontakt zur Gesellschaft der Musikfreunde Passau. Gerade der Jugendchor der Gesellschaft „Messa di Voce“ ist für viele Schülerinnen und Schüler des Leopoldinum ein beliebter Treffpunk geworden. Hier können musikalische Erlebnisse von großer Nachhaltigkeit gesammelt werden. Die Mitwirkung bei Meisterwerken der Musik (z. B. Matthäus-Passion Bachs, eigene Aufführung von Mozarts Requiem) sowie zahlreiche Konzerte mit unterschiedlichen Programmen von Pop bis Klassik bilden zusammen mit Chorfreizeiten und Chorreisen ein höchst attraktives Paket. Die Proben finden in der Aula des Leopoldinum statt. (Fotos Chorfreizeiten, Fahrten)

Der Musikalische Verein

1813 gegründet zählt der Musikalische Verein des Gymnasiums Leopoldinum zu den ältesten aktiven Vereinen Deutschlands. Nach der Auflösung der Dommusik im Zuge der Säkularisation war er das Auffangbecken für viele musikalische Existenzen. Schnell etablierte sich eine pädagogische Ausrichtung, die bis heute Bestand hat. Der Musikalische Verein unterstützt in besonderer Weise ideell und finanziell die Anliegen der Fachschaft Musik, er sieht sich dabei aber auch dem großen Erbe aus der Geschichte verpflichtet. Der Verein unterhält ein breites Angebot an Leihinstrumenten im Streicherbereich und fördert nicht zuletzt damit auch die instrumentale Ausbildung der Schülerinnen und Schüler.

  • sk600_Chorfreizeit heißt Erlebnis pur
  • sk600_Chorfreizeit heißt singen lernen
  • sk600_Das Orchester II im Rathaussaal
  • sk600_Ein abendlicher Ausklang mit Musik im Schulgarten
  • sk600_Meisterwerk hautnah Mozart Requiem
  • sk600_Orchester I mit Herrn Albrecht
  • sk600_Rockiges im Innenhof
  • sk600_Starker Sound von der BigBand

OStR Michael Tausch, Fachbetreuer und Seminarlehrer

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.