Copyright 2020 - Gymnasium Leopoldinum

Streitschlichter


Was ist Mediation oder Schüler-Streitschlichtung eigentlich?


Jeweils ein Schüler und eine Schülerin bilden ein Streitschlichter-Tandem. Ihre Aufgabe besteht darin, MitschülerInnen, die einen länger anhaltenden Konflikt miteinander haben und alleine nicht lösen können, durch ein Schlichtungsgespräch, das in verschiedenen Phasen verläuft, zu begleiten und ihnen zu helfen, selbst die Lösung für ihr Problem zu finden.
Die Mediatoren sind unparteiisch, sind keine Richter, sie übernehmen keine Verantwortung für den Konflikt und behandeln alles vertraulich.
Nach der Klärung der Regeln schildern die Konfliktparteien nacheinander ihre Sichtweise des Konflikts.  Die Streitschlichter hören ihnen zu und gehen auf ihre Probleme ein. Dabei wenden sie verschiedene Gesprächstechniken an, wie z.B. aktives Zuhören oder Spiegeln.
Im nächsten Schritt schauen sie auf die Hintergründe des Konflikts, versuchen gemeinsam die Gefühle der „Streithähne“ zu erkennen und zu benennen, mit dem Ziel, dass sich die beiden gegenseitig verstehen.
Jetzt erst sind die beiden so weit, eigene Lösungsvorschläge zu sammeln. Diese werden dann ausgetauscht und besprochen. Die Lösungen, die für beide in der Zukunft tragfähig sind, werden in der Schlichtungs-Vereinbarung schriftlich festgehalten. Worauf sich die beiden einigen, bleibt natürlich vertraulich. Eins ist sicher: Keiner fühlt sich als Verlierer, beide sind zufrieden.
Zu einem konfliktfreien Schulklima können alle, Schüler und Lehrer, ihren Beitrag leisten. Die Mediatoren können helfen, die Konflikte, die Mitschüler haben, mit Worten statt mit Fäusten zu lösen. 


 streitschlichter

 

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.