Copyright 2021 - Gymnasium Leopoldinum

Poetisch gegen die Mafia in Sizilien - ein Audioporträt über Pippo Pollina

Obwohl das Thema „Mafia“ in Sizilien oftmals als Tabuthema gilt und lieber totgeschwiegen wird, gibt es doch Künstler wie den italienischen Sänger Pippo Pollina, der in seinen Stücken nicht selten kritisch über die Mafia spricht und die Politik in Italien ankreidet.

Liest man Kritiken über Konzerte des sehr bodenständigen Künstlers, die vor allem von vielen eingebauten Anekdoten und Geschichten geprägt sind, so erfährt man wirklich ausschließlich positive Resonanz.

Wir, das P-Seminar „Italienisch“ des Gymnasium Leopoldinum Passau unter der Leitung unserer Lehrerin Frau Mrochen, hatten die Aufgabe, ein spannendes Audioporträt über Pippo Pollina zu erarbeiten.

Nach monatelangen Recherchen im Internet und zahlreichen Stunden, die wir uns mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, hatten wir die Ehre, im BR-Studio in München, zusammen mit dem Redakteur und Reporter Christoph Leibold, unsere unterschiedlichen Fragen an den Sänger Pippo Pollina persönlich zu richten.

Nach einer zweieinhalbstündigen Zugfahrt von Passau nach München im BR-Studio angekommen, empfing uns dort auch schon Herr Leibold, um uns mit unseren Fragen im Gepäck in das Tonstudio zu führen, in dem wir eine Stunde später Pippo Pollina und seinen jahrelangen Freund und Musikerkollegen Martin Kälberer empfangen sollten. Pippo Pollina, Martin Kälberer und Werner Schmidbauer sind mit dem Trio ‚Süden‘ international bekannt.

Die Begrüßung unserer italienischen Gäste übernahmen Schüler. Danach durften schließlich fünf ausgewählte Schülerinnen und Schüler Herrn Pollina, der übrigens ausgezeichnetes Deutsch spricht, ins Aufnahmestudio begleiten und ihn interviewen, während die anderen Seminarteilnehmer auf der anderen Seite der schalldichten Wand aufmerksam über die Lautsprecher zuhörten. Abschließend wurde auch Martin Kälberer in den Raum gebeten, um uns noch einmal den Künstler Pippo Pollina aus Sicht eines langjährigen Freundes zu beschreiben.

ItalienischSeminar

Nach der Verabschiedung unserer Gäste versammelten wir uns zusammen mit Herrn Leibold in einem Konferenzraum des BR-Studios, um das gesamte Gespräch mit Pippo Pollina noch einmal Revue passieren zu lassen und zu erarbeiten, welche Aufnahmeabschnitte relevant für unser Audioporträt sein würden.

Das Ergebnis unseres Seminars war ein für jedermann spannender Hörbeitrag über den vielseitigen und charismatischen Sänger Pippo Pollina, was wir zugleich als Belohnung für unsere intensive und disziplinierte Arbeit ansahen. Wer nun neugierig geworden ist kann unser Ergebnis demnächst sogar im Radio auf Bayern 2 hören.

Leonhard Obermaier Q12

 

November Sport Challenge – Das Leo hält sich fit!

Leider sind im Corona November die Turnhallen gesperrt, so dass kein Sportunterricht stattfinden kann… Doch die Fachschaft Sport am Leo ruft die November Challenge für alle Klassen aus! Dabei kann jeder Schüler seine sportliche (Freizeit-) Aktivität dokumentieren und wöchentlich bei den Sportlehrern abgeben. Die gesamte Klassen-Aktivität wird dann Ende November summiert und ausgewertet. Unterschiedliche Sportarten wie Laufen, Walken, Radfahren, aber auch Seilspringen oder auch Liegestütz können ausgeführt werden.

Sport Nov Ch1skSport Nov Ch2sk

Wer weiß, vielleicht läuft eine Klasse sogar bis nach Vicenza – zu einer unserer Partnerschulen? Vielleicht schafft es das Leo sogar einmal um die Welt zu laufen?

Bleibt aktiv!

Schülerin gewinnt Sprachreise nach Mailand

Im Italienischunterricht haben die Schüler der Klassen 10 und 11 mit großem und kreativem Einsatz an einem Wettbewerb der Zeitschrift onde, einem italienischen Kulturmagazin, teilgenommen. Die Schüler verfassten zu diesem Wettbewerb Kurzgeschichten, Gedichte und Interviews in italienischer Sprache.

onde sk

Emelie Auberger (Q11) belegte den ersten Platz mit ihrem Gedicht „L’amore per la Lombardia“ und erhält einen zweiwöchigen Sprachkurs in Mailand. Auch der 2. Platz wurde an eine Schülerin des Gymnasiums Leopoldinum vergeben. Leonie Burgstaller gewinnt mit ihrem Gedicht über Apulien ein italienisches Überraschungspaket.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Fachschaft Italienisch freut sich, dass bereits zum dritten Mal Schüler unserer Schule bei diesem Wettbewerb gewonnen haben, und bedankt sich bei den Klassen für ihr Engagement und die äußerst einfallsreichen Beiträge.

Christiane Mrochen

Neue Tablets für das Leo

Am Freitagnachmittag, den 18.09.2020, kam das Kollegium des Leopoldinums zu einer schulinternen Lehrerfortbildung zur „Digitalisierung“ am Leopoldinum zusammen. Acht Kolleg*innen unter der Leitung von StRin Regina Paleczek boten vier unterschiedliche Workshops an, um das Kollegium in die Tiefen von Teams, OneNote und Mebis einzuführen.

Zudem konnten unsere Lehrkräfte gleich die fünfzig neuen Tablets ausprobieren, die die Stadt Passau dem Leopoldinum zu Beginn des Schuljahres für die Ausstattung der „digitalen“ Klassenzimmer zur Verfügung gestellt hat. Mit dieser Ausstattung ist es uns nun möglich, neue Wege des Unterrichtens zu gehen. Nicht nur bei einem nicht wünschenswerten Distanzunterricht, sondern auch im Präsenzunterricht bieten die Tablets neue Möglichkeiten der Differenzierung, des kooperativen Lernens und der Intensivierung der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Schülern und Lehrern an. So ermöglicht z.B. die App für digitale Notizen (OneNote) die organische Integration verschiedenster Medien, sodass ohne lange Umschaltaktionen von einem Visualisierungsmedium zum nächsten gewechselt werden kann. Der je nach Unterrichtsphase optimale Sinneskanal wird ohne lange zeitliche Verzögerung angesprochen.

20200922 SchilF

 

Kunst der Aborigines am Leo

Australien mit seiner faszinierenden Natur, Kultur und Geschichte ist Teil des Englischunterrichts der 8. Klasse. Dazu gehören auch die Ureinwohner Australiens, die Aborigines, deren Kunsttradition zu den ältesten der Welt gehört. Von prähistorischen Felszeichnungen bis hin zu modernen Gemälden ist hier eine breite künstlerische Palette zu entdecken, die Einblicke in diese fremde, aber spannende Vorstellungswelt ermöglicht.

  • Alexander Glanzer
  • Anna Böhm
  • Katharina Arnold
  • Nikole Bomball
  • Sophie Freyberger
  • Viktoria Maier

 

Inspiriert durch die Motive und Techniken der Aborigines haben Schülerinnen und Schüler der 8cM selber kleine, aber ebenfalls faszinierende Kunstwerke geschaffen. Unterricht zu Hause kann auch die Kreativität hervorlocken.

Martin Schubert

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.