Workshop „Unternehmerisches Denken und Handeln“ der 9+

Eine erfolgreiche Fima – diesen Traum haben viele. Doch welcher Weg führt zum Ziel?
Die Schüler der 9+ hatten im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts die einmalige Chance, die Idee zur Gründung eines Start-Ups auszuarbeiten. Zu Beginn erhielten sie vom Workshopleiter Markus Reiter vom Unternehmergymnasium Pfarrkirchen Basisinformationen zum Thema „Firmengründung“. Nun war es Aufgabe der Schüler, das Gelernte umzusetzen. In drei Sechsergruppen sollten die Schüler Dinge finden, die im Alltag stören oder verbessert werden können, und daraus ein neues Produkt kreieren. Nicht zuletzt beeinflusst von der Klimakatastrophe entstanden drei Projekte, die dazu beitragen sollen, den Fortbestand unseres Planeten zu sichern.
„Bagchange“– ein nachhaltig produzierter Rucksack, der speziell für Sportler Komfort bietet und mehrere Taschenfunktionen vereint.
„Veggio“– ein veganes und vegetarisches Fast-Food Restaurant, das dem Trend der Zeit folgt und Junk-Food gesund und mit gutem Gewissen anbietet.
„Bike Concepts“ – an den E-Bike Hype angelehnt, bietet dieses Unternehmen Nachrüstmotoren für herkömmliche Fahrräder als günstigere Alternative.

Es war beeindruckend mitzuerleben, welche kreativen Unternehmenskonzepte dabei in nur vier Unterrichtsstunden entwickelt wurden.

(Anna Böhm und Leonie Nowecki, 9+)